Die 3 Regeln von Eh nur 21!?

 

Nut­zungs­be­din­gun­gen

Wir freuen uns, wenn du auf Eh nur 21!? etwas zur Ver­bes­se­rung des öffent­li­chen Bil­des von Öster­reichs Leh­re­rIn­nen bei­tra­gen möch­test. Damit diese Seite aber nicht für zwei­fel­hafte Zwe­cke, Eigen­wer­bung oder als Beschwer­de­platt­form genutzt wird, gibt es 3 kurze Regeln, die du ein­hal­ten soll­test. Wenn ein Bei­trag gegen eine die­ser Regeln ver­stößt, behal­ten wir uns vor, die­sen sofort zu löschen und/oder erst gar nicht zu veröffentlichen.

  1. Bleib posi­tiv (oder zumin­dest kon­struk­tiv): Eh nur 21!? ist keine Seite, auf der sich Leh­re­rIn­nen über schwie­rige Ver­hält­nisse beschwe­ren oder andere für vor­han­dene Pro­bleme beschul­di­gen. Texte hier sol­len das Posi­tive her­vor­strei­chen, das im Leh­rer­be­ruf zuhauf pas­siert und kon­struk­tive Vor­schläge vor­brin­gen, wie man die Bil­dung in Öster­reich, Schu­len und das Leh­ren noch bes­ser machen kann. Die­ser Grund­satz bedeu­tet aber auch, dass Wer­bung, ohne offen­sicht­li­chen Bezug zu der Mis­sion die­ser Seite, eben­falls uner­wünscht ist. Wenn es the­ma­tisch dazu passt spricht aber nichts gegen einen Hin­weis auf eine andere Seite, etc.
  2. Beschwere dich woan­ders: Weil es so wich­tig ist, gleich noch ein­mal. Wenn du dich über irgend­et­was beschwe­ren willst, such dir einen ande­ren Kum­mer­kas­ten. Das ist nicht der Ort dafür!
  3. Unter­stütze andere: Eh nur 21!? will das Image von Öster­reichs Leh­re­rIn­nen ver­bes­sern. Um das zu errei­chen, braucht es Zusam­men­ar­beit und Unter­stüt­zung. Ähn­lich wie bei den ers­ten zwei Regeln heißt das, dass du ver­mei­den soll­test andere offen­sicht­lich (oder ver­deckt) zu kri­ti­sie­ren. Ver­su­che auf ande­ren Mei­nun­gen auf­zu­bauen, das Posi­tive in ver­schie­de­nen Mei­nun­gen zu fin­den und zusam­men anstatt gegen­ein­an­der zu arbeiten.