Monthly Archives: Februar 2014

Herr Lehrer! Können Sie kurz warten?

Von Lot­to­ge­win­nern und Wei­ter­ent­wick­lern haben wir ja bereits gehört und warum ein biss­chen posi­tive Psy­cho­lo­gie in unse­rem Leben mehr sein sollte als die Rand­grup­pen­be­schäf­ti­gung, die wir arg­wöh­nisch beäu­gen und augen­blick­lich augen­rol­lend als Hokus­po­kus ver­ur­tei­len, kannst du auch hier noch ein­mal durch­le­sen. Für Begeis­te­rungs­fä­hige sei hier noch ein­mal auf die zwei Videos von zwei Grö­ßen im Feld der posi­ti­ven Psy­cho­lo­gie ver­wie­sen. Wer mehr lesen, erfah­ren oder pro­bie­ren möchte, kann auch hier noch ein­mal rein­schauen. Ansons­ten kann ich mit dem zwei­ten Teil mei­ner “Reflek­tier doch ein­mal. Nur Con­ti­nue reading →

Ich habe jetzt noch die Bilder im Kopf…

Von Lot­to­ge­win­nern und Wei­ter­ent­wick­lern haben wir ja bereits gehört. Dem­ent­spre­chend wich­tig sollte jedem nun auch eine regel­mä­ßige Refle­xion des täg­lich Erleb­ten erschei­nen. Und das in einer mög­lichst posi­ti­ven Art und Weise — die Feh­ler suchen wir ja ohne­hin viel zu oft und des Nega­ti­ven sind wir uns auch immer zur Genüge bewusst. “Zu viel Mehr­auf­wand” höre ich die einen bekla­gen, wäh­rend andere mei­nen “die­ser men­tale Hokus­po­kus ist doch nichts für mich!” Beide möchte ich umstim­men. Beide möchte ich vom Gegen­teil über­zeu­gen. Und alle möchte ich Con­ti­nue reading →

Eine Woche mit eh nur 21!? Stunden

Bei genaue­rem Nach­den­ken über meine Arbeits­zeit der letz­ten Woche, ist mir klar gewor­den, dass 21 Stun­den wohl doch etwas zu kurz gegrif­fen wären. In der Serie “Eine Woche mit eh nur 21!? Stun­den” zeige ich hier eine kna­ckige Dar­stel­lung der ver­gan­ge­nen Arbeits­wo­che (für etwaige Beden­ken, Fra­gen zur Gene­ra­li­sier­bar­keit, Ver­ständ­nis­schwie­rig­kei­ten, Dan­kes– und Lobes­hym­nen, etc. gibt es hier eine kleine Ein­lei­tung zu die­ser Serie). Lehr­ver­pflich­tung: 21 Stun­den Mehr­dienst­leis­tun­gen: 0 Stunde Supplier­stun­den: 0 Stun­den Anwe­sen­heit in der Schule: 44 Stun­den Arbeits­wo­che (+ Sams­tag, Sonn­tag): 44 Stun­den Unter die­sen Con­ti­nue reading →

Vision statt Halluzination

Leh­re­rIn­nen haben viel zu sagen. Sie strot­zen nur so vor Exper­ten­wis­sen in ihrem jewei­li­gen Fach­be­reich. Was sie aber alle­samt wis­sen, ist, dass die bes­ten Inhalte nur dann auch wirk­lich beim End­ab­neh­mer, also den Schü­le­rIn­nen, ankom­men, wenn diese lern­be­reit und –wil­lig sind. Diese Rea­li­sie­rung kann zur über­has­te­ten Ernüch­te­rung füh­ren, wenn man sich tag­täg­lich anstatt mit Wis­sens­ver­mitt­lung um Erzie­hungs­ar­beit und Dis­zi­plin im Klas­sen­zim­mer küm­mern muss. Da die­ses Pro­blem aber seit Jahr­zehn­ten von den ver­schie­dens­ten Leh­re­rIn­nen in den ver­schie­dens­ten Lern­um­ge­bun­gen immer wie­der erfah­ren wird, gibt es auch wert­volle Con­ti­nue reading →

Das hast du aber gut gemacht

Leh­re­rIn­nen haben viel zu sagen. Sie strot­zen nur so vor Exper­ten­wis­sen in ihrem jewei­li­gen Fach­be­reich. Was sie aber alle­samt wis­sen, ist, dass die bes­ten Inhalte nur dann auch wirk­lich beim End­ab­neh­mer, also den Schü­le­rIn­nen, ankom­men, wenn diese lern­be­reit und –wil­lig sind. Diese Rea­li­sie­rung kann zur über­has­te­ten Ernüch­te­rung füh­ren, wenn man sich tag­täg­lich anstatt mit Wis­sens­ver­mitt­lung um Erzie­hungs­ar­beit und Dis­zi­plin im Klas­sen­zim­mer küm­mern muss. Da die­ses Pro­blem aber seit Jahr­zehn­ten von den ver­schie­dens­ten Leh­re­rIn­nen in den ver­schie­dens­ten Lern­um­ge­bun­gen immer wie­der erfah­ren wird, gibt es auch wert­volle Con­ti­nue reading →

Hook! Da spricht wer…

Leh­re­rIn­nen haben viel zu sagen. Sie strot­zen nur so vor Exper­ten­wis­sen in ihrem jewei­li­gen Fach­be­reich. Was sie aber alle­samt wis­sen, ist, dass die bes­ten Inhalte nur dann auch wirk­lich beim End­ab­neh­mer, also den Schü­le­rIn­nen, ankom­men, wenn diese lern­be­reit und –wil­lig sind. Diese Rea­li­sie­rung kann zur über­has­te­ten Ernüch­te­rung füh­ren, wenn man sich tag­täg­lich anstatt mit Wis­sens­ver­mitt­lung um Erzie­hungs­ar­beit und Dis­zi­plin im Klas­sen­zim­mer küm­mern muss. Da die­ses Pro­blem aber seit Jahr­zehn­ten von den ver­schie­dens­ten Leh­re­rIn­nen in den ver­schie­dens­ten Lern­um­ge­bun­gen immer wie­der erfah­ren wird, gibt es auch wert­volle Con­ti­nue reading →

Über Lottogewinner und Weiterentwickler

Kata­stro­phe Ein anstren­gen­der Tag! Die ers­ten drei Stun­den gin­gen ja noch, aber die vierte… die vierte! Die Kin­der sind auf­ge­kratzt, weil die Stunde davor mit­ten im span­nends­ten Teil been­det wurde und sie anschlie­ßend nur mehr 2 Stun­den Tur­nen vom Heim­ge­hen und dem Wochen­ende abhal­ten. Sie haben keine Lust, sich schon wie­der einem neuen Fach zu wid­men und sich auf den nächs­ten — nicht ganz aus­ge­schla­fe­nen — Leh­rer ein­zu­las­sen. Von Anfang an rau­ben sie die­sem die Ner­ven, las­sen sich nicht zur Ruhe krie­gen und schät­zen den Con­ti­nue reading →